Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Videoplayback und Größe der Videovorschau
#1
Hallo Forum,
zugegeben, meine Systemvoraussetzungen sind nicht gerade üppig (MacPro, Core i5, 8GB RAM und Intel Iris 1536 MB Grafikkarte. Allerdings möchte ich lediglich ein flüssiges Videoplayback für den Rohschnitt ohne Farbkorrekturen und Effekte erreichen. Mein Material habe ich konvertiert in H.264, 25 FPS, 1920x1080, 48 khZ AAC (MP4). Seit einigen Tagen erprobe ich sämtliche Tutorials um die Last für GPU und CPU zu verringern. Allein wenn ich das Video auf 50% Vorschaugröße abspiele, läuft es flüssig. Ansonsten ruckelt es und Ton/Bild werden asynchron. Meine Mastersettings und die Projekteinstellungen für das Image Scaling habe ich hier mal in einem PDF hinterlegt (Screenshots). Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee, wie ich das Vorschaubild auch in einem größeren Format flüssig zum laufen bringe oder sogar auf einem per Thunderbolt angeschlossenen Zweimonitor?
Danke!
Marelli
Zitieren to top
#2
warum muss es denn DR sein? Wenn Du nur schneiden möchtest, dann gibt es doch auch div. andere Software, die nicht so leistungshungrig ist.
Dein Rechner ist halt dafür echt knapp.
Bye Uwe
WIN 10 64, RTX 2080 TI, AMD 9 3900X, 64 GB RAM GSkill, M2 1 TB, SSD EVO 1 TB, SSD ScanDisk 240 GB,
MSI X470 Gaming Pro Carbon,DR 18.6 Studio, Monitor AOC 32" + Samsung 32" 4K
ShuttlePRO v2, Canon 60D, Osmo Pocket, AK 2000 S Deluxe T11, Canon R 7
Zitieren to top
#3
Tja, die Leute mit denen ich zusammenarbeite und die sich dann um Farbkorrekturen und den Feinschnitt kümmern, die arbeiten mit DR, wie eigentlich zunehmend fast alle in meinem Umfeld. Zudem ist es kostenfrei. Ich wüsste jetzt nicht, worauf ich umsteigen sollte. Würde denn ein Apple mit M1 Chip und 16 GB RAM meine Probleme lösen? Oder ein externer Monitor mit Decklink (Blackmagic Ultra Studio)? Oder? Ein Umstieg auf PC kommt leider nicht in Frage. Da bin ich dann wochenlang mit beschäftigt...
Danke und viele Grüße
M.
Zitieren to top
#4
Marelli,'http://www.davinci-resolve-forum.de/index.php?thread/1276-videoplayback-und-gr%C3%B6%C3%9Fe-der-videovorschau/&postID=9971#post9971' schrieb:Würde denn ein Apple mit M1 Chip und 16 GB RAM meine Probleme lösen?
dazu gibt es hier im Forum bereits einen Thread.

Marelli,'http://www.davinci-resolve-forum.de/index.php?thread/1276-videoplayback-und-gr%C3%B6%C3%9Fe-der-videovorschau/&postID=9965#post9965' schrieb:Allerdings möchte ich lediglich ein flüssiges Videoplayback für den Rohschnitt ohne Farbkorrekturen und Effekte erreichen.
nur weil die Anderen es nutzen oder es kostenlos ist......ich finde es für Deinen Anwendungsbereich überdimensioniert.
Bye Uwe
WIN 10 64, RTX 2080 TI, AMD 9 3900X, 64 GB RAM GSkill, M2 1 TB, SSD EVO 1 TB, SSD ScanDisk 240 GB,
MSI X470 Gaming Pro Carbon,DR 18.6 Studio, Monitor AOC 32" + Samsung 32" 4K
ShuttlePRO v2, Canon 60D, Osmo Pocket, AK 2000 S Deluxe T11, Canon R 7
Zitieren to top
#5
Konvertiert in H.264 macht es nicht besser. Konvertiere es in ProRes und probier es mal damit aus.
Ist das wirklich ein MacPro? Gab es den mal mit nur einer Intel Iris? Hat er Thunderbolt 2 oder welche Version?

- MacBook M1 Pro unter Monterey 12.7.3
- Resolve und Fusion Studio 18.6.5
- Mini Monitor 3G in HD mit kalibriertem Asus ProArt
- Blackmagic Pocket HD, UMP 4,6 und Sony Alpha A7 IV
- DJI Mavic Air 2
- iPhone 15 Pro Max
Zitieren to top
#6
Ja, es ist ein MacbookPro Ende 2013. Welche Thunderbolt Version es ist, kann ich nirgends herausfinden. Würdest Du das Material von H.264 auf ProRes konvertieren? Über die Funktion "Optimized Media"? Das Originalmaterial ist mit einer Sony FS-7 in XAVC aufgenommen und es sind 16 Stunden - also auch nicht leicht zu bewerkstelligen.
Zitieren to top
#7
das wird nun innerhalb dieses Thread etwas unübersichtlich.
Schau mal auf das Thema und wenn es andere Fragen gibt, einfach ein neues Thema eröffnen.
Bye Uwe
WIN 10 64, RTX 2080 TI, AMD 9 3900X, 64 GB RAM GSkill, M2 1 TB, SSD EVO 1 TB, SSD ScanDisk 240 GB,
MSI X470 Gaming Pro Carbon,DR 18.6 Studio, Monitor AOC 32" + Samsung 32" 4K
ShuttlePRO v2, Canon 60D, Osmo Pocket, AK 2000 S Deluxe T11, Canon R 7
Zitieren to top
#8
Genau. Neuen Thread bitte.

- MacBook M1 Pro unter Monterey 12.7.3
- Resolve und Fusion Studio 18.6.5
- Mini Monitor 3G in HD mit kalibriertem Asus ProArt
- Blackmagic Pocket HD, UMP 4,6 und Sony Alpha A7 IV
- DJI Mavic Air 2
- iPhone 15 Pro Max
Zitieren to top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste